Das Programm \BALANCE-NETWORK\ dient zur Abrechnung des Kontenplans und der Unterkonten im lokalen Netzwerk des Unternehmens. Die Abrechnung aller Geschäftsvorfälle im Unternehmen im Programm erfolgt über Abrechnungsbuchungen nach der Regel Doppelte Eingabe und benahm sich wie in insgesamt und quantitativ Ausdruck.
Der Buchhalter passt den Kontenplan und die Unterkonten im Programm an die spezifischen Bedingungen seines Unternehmens an und erstellt so Analysen, um zu jedem Zeitpunkt Betriebsinformationen zu erhalten. Bucht den Kontostand zu Beginn des Berichtszeitraums (Saldo) in den entsprechenden Unterkonten dieses Kontos in Lastschrift oder Gutschrift ein. Verknüpft die Konten mit der Bilanzlinie. Gibt seine Details in Primärdokumente ein.
Um einen Buchhaltungseintrag für einen Geschäftsvorfall zu erstellen, müssen Konten /Unterkonten gemäß dem \Kontenplan\ ausgewählt werden, dessen Unterbelastung und Gutschrift der Betrag dieses Geschäftsvorfalls erfasst werden soll.
Basierend auf dem Kontenplan /Unterkonto und den vom Buchhalter vorgenommenen Buchungen erstellt das Programm für jedes Konto ein entsprechendes Auftragsjournal, in dem die Beträge aller Geschäftsvorfälle angegeben sind, die die Belastung und Gutschrift dieses Kontos beeinflusst haben, sowie deren Kontonummern. Die Zusammenfassung der Bilanzierung der Ergebnisse von Auftragsbuchungen wird im Hauptbuch geführt, in dem die endgültigen Salden für alle Konten angezeigt werden, die zur Erstellung des neuen Salden für den Berichtszeitraum verwendet wurden Sie können das Programm zusammen mit der Dokumentation und den Ausgangstexten des Programms hier herunterladen balanss.zip - 815 KB.

Das Programm \BALANCE\ dient zur Führung von Buchhaltungsunterlagen gemäß Kontenplan und Unterkonten. Die Bilanzierung aller Geschäftsvorfälle im Unternehmen im Programm erfolgt über Buchhaltungsbuchungen nach der Regel der Doppelbuchung nur in Summenform.
Der Buchhalter passt den Kontenplan und die Unterkonten im Programm an die spezifischen Bedingungen seines Unternehmens an und erstellt so Analysen, um zu jedem Zeitpunkt Betriebsinformationen zu erhalten. Bucht den Kontostand zu Beginn des Berichtszeitraums (Saldo) in den entsprechenden Unterkonten dieses Kontos in Lastschrift oder Gutschrift ein. Verknüpft die Konten mit der Bilanzlinie. Gibt seine Details in Primärdokumente ein.
Um einen Buchhaltungseintrag für einen Geschäftsvorfall zu erstellen, müssen Konten /Unterkonten gemäß dem \Kontenplan\ ausgewählt werden, dessen Unterbelastung und Gutschrift der Betrag dieses Geschäftsvorfalls erfasst werden soll.
Basierend auf dem Kontenplan /Unterkonto und den vom Buchhalter vorgenommenen Buchungen erstellt das Programm für jedes Konto ein entsprechendes Auftragsjournal, in dem die Beträge aller Geschäftsvorfälle angegeben sind, die die Belastung und Gutschrift dieses Kontos beeinflusst haben, sowie deren Kontonummern. Die Zusammenfassung der Bilanzierung der Ergebnisse von Auftragsbuchungen wird im Hauptbuch geführt, in dem die endgültigen Salden für alle Konten angezeigt werden, die zur Erstellung des neuen Salden für den Berichtszeitraum verwendet wurden Sie können das Programm zusammen mit dem Quellcode hier herunterladen balans.zip - 322 KB.

Das Programm \GEHALT\ dient zur Berechnung der Löhne auf der Grundlage der persönlichen Konten des Mitarbeiters.
Im Programm können Sie die Berechnung mithilfe der Formeln in der Tabelle \Rückstellungen /Einbehaltungen\ vollständig anpassen.
Sie können das Programm zusammen mit der Dokumentation und den Ausgangstexten des Programms hier herunterladen pay.zip - 509 KB.

Das MATERIALS-Programm dient zur Aufzeichnung von Materialien.
Sie können das Programm zusammen mit der Dokumentation und den Ausgangstexten des Programms hier herunterladen mt.zip - 198 KB.

Das Programm \FIXED ASSETS\ dient zur Führung von Aufzeichnungen über das Anlagevermögen.
Sie können das Programm zusammen mit der Dokumentation und den Ausgangstexten des Programms hier herunterladen gern.zip - 198 KB.

Das Programm \DOKUMENTE\ dient zum Drucken von Buchhaltungsbelegen (Zahlungsaufträge, eingehende Spesenaufträge usw.).
Sie können das Programm zusammen mit der Dokumentation und den Ausgangstexten des Programms hier herunterladen docum.zip - 190 KB.

Alle Programme basieren auf Bibliotheksfunktionen, die in Clippere und Assembler geschrieben wurden.
Sie können die Bibliothek hier herunterladen clib.zip - 90 KB.

Der Clipper selbst kann hier heruntergeladen werden clipper.zip - 274 KB.

1